douxla logo
DecreaseDefaultIncrease

Termine und Veranstaltungen sind jetzt eingestellt


   

 

Besucherzähler

Heute8
Gestern72
Diese Woche656
Diesen Monat1948
Alle Besucher325599

Anmeldung


Ihre IP-Adresse

Meine IP

Termine und Veranstaltungen sind jetzt eingestellt

Willkommen auf der Startseite

 

 
DFB-Expertenteam zu Beratungsgespräch an der Eliteschule des Fußballs in Jena

Positives Fazit durch Tina Theune und Frank Engel nach zweitägigen Besuch am Sportgymnasium Jena

 

Zu einem turnusmäßigen Beratungsgespräch mit dem Verbundsystem Eliteschule – Verband – Verein trafen Tina Theune, Frank Engel und Christian Schönig bereits am Abend des 20.10.2014 in Jena ein. Folgende Punkte standen dabei am 21./22.11.2014 auf dem Programm:


  • Hospitation im Rahmen des Spezialsports (männlich, weiblich) an der Eliteschule des Fußballs
  • Hospitation des Vereinstrainings des FC Carl Zeiss Jena sowie des FF USV Jena
  • Gesprächsrunden mit

    -   Vereinstrainer/in

    -   Regionalteam

    -   Schulleitung

  • Besuch des Nachwuchsleistungszentrums

 

Begleitet wurden die DFB-Experten dabei von Seiten der Schule/des Internats durch Uwe Rost (Schulleiter), Ralf Eismann (Internatsleiter) und Lutz Rösner (Vorsitzender Regionalteam), von Seiten der Vereine durch Stefan Treitl (FC Carl Zeiss Jena) und Dr. Michael Zahn (FF USV Jena) und von Seiten des Verbandes durch Christian Kucharz (Koordinator Nachwuchsleistungszentrum weiblich).

Im abschließenden Auswertungsgespräch lobte der Regionalteam-Vorsitzende, Lutz Rösner, die konzeptionelle sowie nachhaltige Arbeit des DFB und hob die damit verbundene Vorbildfunktion im deutschen Sport heraus: „Das Verbundsystem DFB-Landesverband-Eliteschule des Fußballs-Verein funktioniert. Für den Standort Jena ist dabei im männlichen Bereich die stabile Zugehörigkeit zur A- und B-Junioren-Bundesliga zu nennen, während im weiblichen Bereich die aktuelle Entwicklung sogar die Erwartungen übertrifft. Beispielhaft dafür ist die hohe Anzahl an DFB-Nominierungen.“

Lutz Rösner betont dabei die außerordentliche sportpolitische Bedeutung der Berufung des Mädchen- und Frauenfußballs als DOSB-Schwerpunktsportart und dem damit erstellten Regionalkonzept.

Tina Theune lobt Jena als „Vorzeigestandort des Mädchen- und Frauenfußballs“. Dabei hebt sie die unten aufgeführten Aspekte als beispielgebend und perfekt hervor:

 

  • Verbundsystem Verband-Schule-Verein
  • Eliteförderung durch Training/Spezialsport der Top-Talente bei den Jungs (NLZ FC Carl Zeiss Jena)
  • Kleine Trainingsgruppen im Spezialsport
  • Eliteförderung der Top-Talente (U17) durch Training/Spiel bei den Frauen
  • Absprache/Kommunikation Trainer (Sportbeirat)
  • Synergien

 

Frank Engel betont ebenfalls die sehr hohe Qualität des Vereinstrainings sowie des Spezialsport und bilanziert die positiven Trainergespräche, das gut funktionierende Verbundsystem sowie die vielfältig hervorragenden Bedingungen, z.B. aufgrund der kurzen Wege.

In dem Abschlussgespräch wurden aber auch Reserven aufgezeigt, um die Ausbildung der Sportschüler/innen sowie die Eliteförderung qualitativ noch weiter voran zu bringen: Individualisierung, mannschaftsübergreifendes positionsspezifisches Training sowie die materiell-technische Ausstattung (z.B.: Sportstätten) wurden dabei angesprochen. Bezüglich des letzten Punktes werden Gespräche mit der Stadt Jena stattfinden.

 

Alle Beteiligten zogen nach den beiden intensiven Tagen sowie den tiefgründigen Gesprächsrunden ein durchweg positives Fazit. Das vielfältige Lob wird dabei als Rückenwind genutzt und das Aufzeigen der Reserven als wichtiger Hinweis verstanden. Gemäß dem Motto: Stillstand ist Rückschritt.

 

Tina Theune zu Besuch beim Spezialsport Fußball weiblich am Sportgymnasium Jena (Klassenstufen: 7/8 und 11/12)

 

Wetter

Aktuell 9.2 °C stark bewölkt
Morgen 15 °C bewölkt
28.10.14 12 °C heiter
29.10.14 11 °C bewölkt
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus Ostsee

Wer ist online

Wir haben 1 Gast online