douxla logo
DecreaseDefaultIncrease

   

 

Willkommen auf der Startseite

 

 
FCC-Profis zu Gast im Internat

Interessante und spannende 90 Minuten erlebten die jüngsten Internatsfußballer bei einer Gesprächsrunde mit den „Profis“ des FC Carl Zeiss Jena. Marius Grösch, Timo Mauer und Florian Dietz standen den 12-14 jährigen Fußballern Rede und Antwort, gaben Tipps für einen erfolgreichen Weg in den Profibereich und plauderten auch aus dem „Nähkästchen“. Grundtenor von allen drei (ehemaligen) Internatsbewohnern war, dass die Schule keinesfalls hintenan gestellt werden darf, jedoch sollte der Blick natürlich auch auf das Sportliche gerichtet werden. Timo (RB Leipzig) und Marius (1.FC Kaiserslautern) schilderten den nicht einfachen Weg in den Profibereich und erläuterten den Nachwuchskickern des FC Carl Zeiss ihre bisherige Karriere. Florian als aktueller Internatsbewohner und 11.Klässler stellte klar, dass es nicht immer einfach ist, in einem Profiteam neben Schule und Sport zu bestehen. Hier benötigt man sehr gute Unterstützung, die er persönlich durch seine Familie bekommt. Insgesamt ein schöner Fußballabend, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön an Marius, Timo und Florian.

Kerstin Siegert / René Kuhfuß

 
Badmintonspieler erkämpfen sich zum vierten mal in Folge eine Medaille!

Beim Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia hat das Team des Sportgymnasium Jena in der Wettkampfklasse III den dritten Platz belegt. In einem spannenden Halbfinale unterlag man dem späteren Sieger der Luisenschule aus Mülheim an der Ruhr zwar 6 : 1, allerdings waren viele knappe Spiele dabei, sodass es auch anders ausgehen konnte. Im Spiel um Platz 3 durften wir dann gegen das Sportgymnasium Nürnberg spielen. Dieses Spiel und damit die Bronzemedaille ging mit 4 : 3 an unser Team.

In der Wettkampfklasse II belegte die Mannschaft des Sportgymnasiums Rang sechs. Sieger wurde auch hier die Luisenschule Mülheim an der Ruhr. Zum siegreichen Team der WK II gehörten die beiden ehemaligen Jenaer Sportgymnasiasten Maria Kuse und Leander Adam.

 
Exkursion nach Dresden

Am 18.April 2018 fuhr die Klassenstufe 8 in das Hygiene Museum Dresden. In diesem wurden durch verschiedene Ausstellungsstücke und Experimente der menschliche Körper und seine Erkrankungen dargestellt. Wie jedes Jahr mussten die Schüler einige Aufgaben während des Aufenthaltes erledigen. Anschließend war eine Stadtführung geplant. Diese wurde jedoch nicht von einem Reiseleiter durchgeführt, sondern von den Schülern selbst. Sie stellten nacheinander berühmte Sehenswürdigkeiten Dresdens jeweils auf Englisch und Deutsch vor. Darunter waren zum Beispiel der Dresdner Zwinger oder die Semperoper. Zum Schluss bekamen alle die Möglichkeit, sich Dresden in Ruhe anzusehen. Einige nutzten dies und gingen einkaufen, andere hingegen sonnten sich.  Dann fuhren wir schon wieder mit dem Bus zurück nach Jena. "Ich fand diese Exkursion gut, denn es war mal etwas anderes als der normale Unterricht." 

So Lucas Zagornik (Klasse 8b)
 
 

Förderverein

Wer ist online

Wir haben 11 Gäste und 1 Benutzer online