douxla logo
DecreaseDefaultIncrease

Termine und Veranstaltungen sind jetzt eingestellt


   

 

Besucherzähler

Heute106
Gestern110
Diese Woche216
Diesen Monat2319
Alle Besucher328467

Anmeldung


Ihre IP-Adresse

Meine IP

Termine und Veranstaltungen sind jetzt eingestellt

Willkommen auf der Startseite

 

 
Lernen für Leben

Früh übt sich, wer ein Meister werden will! Doch in welchem Beruf möchte man es zur Meisterschaft bringen? Den meisten wäre der große Wurf im Sport sicher immer noch der allerliebste Meistertitel, doch auch am Sportgymnasium ist man sich bewusst, dass neben dem Sport die berufliche Perspektive entscheidend ist. 

So ist es bereits zur Tradition geworden, dass die 9. Klassen des Gymnasiums nach den Herbstferien immer eine Woche ins Berufspraktikum gehen. 
Fünf Tage werden zwar von vielen Praktikumsstellen als zu kurz empfunden, doch ermöglichen sie den Schülern einen Einblick in den Berufsalltag und lassen sie ein Gespür dafür entwickeln, ob das gewählte Berufsbild den eigenen Kompetenzen und Interessen entspricht.
Über die wurde sich schon im Vorfeld der Praktikumswoche in den Fächern Deutsch und Wirtschaft/Recht Gedanken gemacht. So erstellten alle Schüler Charakteristiken und Zukunftscollagen, um eigene Fähigkeiten und Zielvorstellungen auszuloten. Der sich anschließende Besuch im BIZ half bei der Orientierung und Informationssuche zum erwählten Berufsbild. Dieses galt es danach auszuarbeiten und mittels PowerPoint den Mitschülern vorzustellen. Sehr hilfreich war dafür auch ein Beispielvortrag von Herrn Scherf zum Berufsbild des Steuerberaters.
Im Praktikum wurden fast alle SchülerInnen vor Ort von Fach-, Klassen- oder Beratungslehrern besucht und nach ihren Erfahrungen befragt. Sehr erfreulich waren die zahlreichen sehr positiven Rückmeldungen der Praktikumsbetreuer vor Ort und deren Bereitschaftsbekundungen, gern wieder Schülern unserer Schule ein Praktikum zu ermöglichen. Interessant war auch, wie aktiv zahlreiche Schüler bereits in den Arbeitsprozess eintauchen konnten.
Als Höhepunkt des Berufsprojekts bezeichneten viele Schüler trotzdem die abschließenden Bewerbungsgespräche. Im Rollenspiel galt es jetzt, sich für einen aus dem Praktikum resultierenden Ausbildungs- oder Studienplatz zu bewerben, inklusive Bewerbungsmappe mit Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnissen. War es für die meisten eine Bewährungsprobe, ja erste Prüfungssituation, gab es in diesem Jahr eine Vielzahl von Schülern, die die Interviewer fachkompetent und redegewandt von sich überzeugen konnten. 
Noch ist es Zeit, seine Wünsche zu überdenken oder präzisieren. Aber alle SchülerInnen gewannen genauere Vorstellungen, welche schulischen Voraussetzungen für ihre Zukunft entscheidend werden könnten – und einige nutzen dieses Wissen vielleicht zukünftig bewusster, um am Ende zur Meisterschaft zu gelangen.
 
 
 

Wetter

Aktuell 3.4 °C Nebel
Morgen 3 °C bewölkt
27.11.14 3 °C Nebel
28.11.14 2 °C Nebel
© Deutscher Wetterdienst | Ferienhaus Ostsee

Wer ist online

Wir haben 4 Gäste online