douxla logo
DecreaseDefaultIncrease

Achtung, Terminplanänderung – veränderte Ferientermine für 2016/17!!!


   

 

Achtung, Terminplanänderung – veränderte Ferientermine für 2016/17!!!

Willkommen auf der Startseite

 

 
Jugend trainiert für Olympia - WK II und IV sind Landesmeister

Erfurt:
Mit überzeugendem Angriffsfußball wurden unsere jüngsten Fußballer der WK IV hochverdient Landesmeister. Somit erreichte man erneut das Bundesfinale, den DFB-Schulcup, in Bad Blankenburg. Nach Siegen in der Gruppe (8:0 gegen Gotha und 6:0 gegen Erfurt) und einem 12:1 im Halbfinale gegen Nordhausen konnte man im Finale auch gegen starke Geraer mit 3:2 bestehen.

 
Gotha:
Die WKs II und III standen beide ungeschlagen in den Finals gegen die beiden Teams des Sportgymnasiums Erfurt. Aufgrund der kurzen Spielzeiten stand es zwischen den beiden Leistungszentren erwartungsgemäß auch nach Verlängerung jeweils 0:0, sodass, wie in den letzten Jahren, wieder die Elfmeterschießen herhalten mussten. Hierbei setzten sich die älteren Jungs durch, die jüngeren scheiterten. Somit zieht wenigstens das Team der Jahrgänge 2000 und 2001 erneut ins Bundesfinale nach Berlin ein. 
 
 
 
Zwei souveräne Siege der Jenaer Fußballerinen beim Landesfinale „Jugend trainiert für Olympia“

Endlich war es wieder soweit. „Jugend trainiert für Olympia“ ist immer wieder ein spannungsgeladener Wettkampf der besten Schulen Thüringens um den Titel des Landessiegers, der dann auch gleich die Tickets für das Bundesfinale in Berlin löst. Unter den Augen von Ex FF USV Jena Spielerin Vivien Beil, die derzeit in den USA studiert und Fußball spielt, war in diesem Jahr die Spannung allerdings schnell aus dem Turnier, weil sich beide Jenaer Teams vom „Joh. Chr. Fr. GutsMuths“ Sportgymnasium von Beginn an sehr souverän durchsetzten. 

In der WK II (2000-2002)  siegten die Mädchen in drei Spielen mit drei Siegen und insgesamt 40:0 Toren. In dieser Mannschaft spielten ausschließlich Spielerinnen, die allesamt in der U17 Bundesliga kürzlich einen guten 2. Platz hinter Turbine Potsdam erreichten. Im WK II Team kamen zum Einsatz: Lilly Roselt (TW), Jo Anne Klinger, Sarah Richter, Johanna Biermann, Any Adam, Milena Reinhardt, Kapitänin Anna Lena Riedel und Vicktoria Jähnert, die allein 16 Turniertore schoss. Die Mannschaft wurde von Dr. Michael Zahn betreut.

In der WK III (2002-2004)  siegten die Mädchen in fünf Spielen mit fünf Siegen und insgesamt 33:0 Toren. Hier kamen in der WK III  folgende Spielerinnen zum Einsatz: Pia Trillhof, Michelle Smyla, Jade Gorlach, Patricia Zacher, Denise Landmann, Sonja Merazguia, Pia Große. Gecoacht wurde die Mannschaft von TFV Landestrainer Christian Kucharz und FF USV Co Trainer Steffen Beck.

Allen Beteiligten herzliche Gratulation und viel Erfolg in Berlin! Ein großes Dankeschön geht auch an die Organisatoren Kathrin Treske, Bernd Bock und Rosel Geppert vom TMBJS.

 
 
Operation Titelverteidigung fast geglückt
Beim Bundesfinale Jugend trainiert für Olympia in Berlin konnten die Badmintonteams des Sportgymnasiums Jena sehr gute Ergebnisse erreichen.
Die Spieler der Wettkampfklasse 3 (Jahrgang 2004 – 2001) schrammten nur knapp an der Titelverteidigung vorbei und erzielten einen hervorragenden zweiten Platz! Dabei konnten sie im Halbfinale die an 2 gesetzte Mannschaft des Bundesstützpunktes Mülheim an der Ruhr mit 6:1 schlagen. Im Finale unterlag man dann dem Top gesetzten Team aus Hamburg denkbar knapp mit 3:4. Spieler: Leander Adam, Florian Wohlgemuth, Tamino Niedling, Jonas Lorenz, Maria Kuse, Dan Phuong Nguyen, Tabea Tirschmann und Michelle Viehrig, Trainer: Mathias Jauk.
 
 
In der Wettkampfklasse 2 (Jahrgang 2002 – 1999) konnte unser Team ebenfalls überzeugen. Nach einer knappen Niederlage mit 3:4 im Viertelfinale gegen die Mannschaft aus Bayern, wurden anschließend alle Spiele gewonnen, sodass am Ende ein guter 5. Platz zu Buche stand. Spieler: Lennart Notni, Benjamin Witte, Paul-Werner Dingethal, Yasin Yenice, Charlotte Mund, Marie-Christin Voigt, Hanna Bekele und Davia Strumpf, Trainer: Jürgen Heller.
 
 
Mit diesen Ergebnissen waren die Badmintonspieler die erfolgreichsten Thüringer Teilnehmer beim diesjährigen Frühjahrsfinale. Einzelergebnisse hier
Superlativen: Mit etwa 800.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist Jugend trainiert für Olympia der größte Schulsportwettbewerb der Welt! Badminton ist die mit Abstand temporeichste Rückschlagsportart. Der Geschwindigkeitsrekord beim Schmetterschlag liegt bei beinahe 500 km/h.
 
Das Video von JtfO hier ansehen
 
Image Movie 2016

Schauen Sie hier unser aktuelles Image Movie an. 

 
« StartZurück12WeiterEnde »

Seite 1 von 2