douxla logo
DecreaseDefaultIncrease

Alle Termine und Veranstaltungen für das Schuljahr 2017/2018 sind freigegeben


   

 

Alle Termine und Veranstaltungen für das Schuljahr 2017/2018 sind freigegeben

Willkommen auf der Startseite

 

 
Erfolgreiches Jahr 2017 im Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ für Jenaer Sportschule

Bei Facebook konnte man lesen: „Unfassbar: 7 Teams 6 Medaillen!!“ Nicht ganz richtig. Das Unfassbare ist die Gesamtbilanz 2017.  Zehn teilnehmende Mannschaften mit einer Bilanz von acht Medaillen und einem 6. und 7. Platz stehen da zu Buche. Rechnen wir den 3. Platz bei den Schulweltmeisterschaften unserer Fußballerinnen dazu, ist dies das Sahnehäubchen in dieser Statistik. Beim Frühjahrs- und Herbstfinale JtfO in Berlin war das Sportgymnasium Jena in fünf Sportarten am Start. 

Die Ergebnisse und Statements der verantwortlichen Spezialsportlehrer:

Fußball Mä WK III:   GOLD Finale vs. Nürnberg 2:0
Fußball Mä WK II:     SILBER Finale vs. Potsdam 3:4
 
„Mit tollem Engagement und guten Spielen haben unsere Fußballerinnen mit Gold und Silber zum Bundesfinale 2017 ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt.“ Dr. Michael Zahn
 
Judo Ju WK III:    SILBER Finale vs. Berlin 1:4
Judo Mä WK III:   SILBER Finale vs. Berlin 2:3
 
„Der Finaleinzug der Judodamen war unglaublich, wenn man bedenkt, dass unsere Schule nur drei von fünf Gewichtsklassen besetzen konnte. Die Schülerinnen überzeugten mit Willensstärke und waren sogar kurz davor die Goldmedaille in den Händen zu halten. Das Finale ging mit 2:3 denkbar knapp verloren.“ Andy Poltrock
 
Leichtathletik Ju WK II:    BRONZE
 
„Der dritte Platz der Leichtathletik-Jungen kam für uns völlig überraschend. Wir hatten mit Ausfällen und Umbesetzungen zu kämpfen und deshalb zuvor auf die Plätze 5 oder 6 geschaut. Zudem ging unsere Wettkampfsaison seit Mai. Umso erfreulicher ist dieser tolle Erfolg für uns.“ Rico May
 
Fußball Ju WK II: Bronze
Fußball Ju WK II: 7. Platz
 
„Die WKII wurde mit Mainz, Bremen und Leipzig in eine sehr schwere Gruppe gelost, kam dort durch großen Kampf und auch mit etwas Glück bis ins Halbfinale, wo man schließlich dem späteren Sieger München unterlag. Aufgrund der vielen Ausfälle war der 3. Platz überraschend und umso schöner.“ Dirk Wachsmuth
 
Badminton WK II:      BRONZE
Badminton WK III:    6. Platz
 
„Erfreulich ist, dass wir auch in diesem Jahr beim Bundesfinale eine Medaille gewinnen konnten. Gerade nach der knappen Halbfinalniederlage gegen Kaiserslautern, ist die Leistung im Spiel um Platz 3 sehr positiv einzuschätzen.“ Matthias Jauk
 
Basketball WK II: BRONZE
 
„Das Halbfinale musste man gegen die deutlich überlegenen Baden-Württemberger aus Ulm, die späteren -außer Konkurrenz spielenden- Bundessieger, abgeben. Im kleinen Finale stand dann wieder Frankfurt (im vierten Spiel des Tages!) als Gegner fest und konnten durch eine Energieleistung (zwischenzeitlich lagen unsere Jungs mit 13 Punkten zurück), in 2x10 Minuten, mit 34:33 geschlagen werden.“ Oliver Golla
Diese Bilanz kann sich sehen lassen. Einen besonderen Dank möchte ich an die Sportlerinnen und Sportler richten, die über sich hinauswuchsen, die wie im Elfmeterschießen auch manchmal das notwendige Quäntchen Glück hatten, aber letztendlich alles für den Erfolg getan haben. Ein ebenso großes Dankeschön ist an die betreuenden Lehrer und Trainer gerichtet: Heike Röppnack, Rico May (Leichtathletik), Andy Poltrock (Judo), Dirk Wachsmuth, Reiner Stoya, Christian Fröhlich (Fußball männlich) Dr. Michael Zahn (Fußball weiblich), Oliver Golla (Basketball), Mattias Jauk, Jürgen Heller (Badminton). Alle haben mit ihrem Engagement, mit ihrer Trainingsarbeit in ihren Sportarten und ihrer Fachkompetenz ebenso zum Erfolg beigetragen. 
Habe ich zu Schuljahresbeginn 2017/18 von allen Schülerinnen und Schülern ein bewussteres Arbeiten und mehr Leistung eingefordert, so ist die Antwort darauf im Bereich Schulsportwettbewerbe sehr deutlich. Wünschen wir allen Beteiligten, dass dieser Schwung auch auf die Vereins- und Verbandsebene übertragen werden kann.
 
Uwe Rost
Schulleiter
 
 
Neubau Mehrzweck-Platz

Der Förderverein „Sportschule Jena e.V." beabsichtigt eine neue Freisportfläche zu schaffen, um die Trainingsbedingungen des Nachwuchses weiter zu optimieren. Weitere Informationen