douxla logo
DecreaseDefaultIncrease

   

 

Aktuelles
Erfolgreiches Jahr 2017 im Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ für Jenaer Sportschule

Bei Facebook konnte man lesen: „Unfassbar: 7 Teams 6 Medaillen!!“ Nicht ganz richtig. Das Unfassbare ist die Gesamtbilanz 2017.  Zehn teilnehmende Mannschaften mit einer Bilanz von acht Medaillen und einem 6. und 7. Platz stehen da zu Buche. Rechnen wir den 3. Platz bei den Schulweltmeisterschaften unserer Fußballerinnen dazu, ist dies das Sahnehäubchen in dieser Statistik. Beim Frühjahrs- und Herbstfinale JtfO in Berlin war das Sportgymnasium Jena in fünf Sportarten am Start. 

Die Ergebnisse und Statements der verantwortlichen Spezialsportlehrer:

Fußball Mä WK III:   GOLD Finale vs. Nürnberg 2:0
Fußball Mä WK II:     SILBER Finale vs. Potsdam 3:4
 
„Mit tollem Engagement und guten Spielen haben unsere Fußballerinnen mit Gold und Silber zum Bundesfinale 2017 ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis gestellt.“ Dr. Michael Zahn
 
Judo Ju WK III:    SILBER Finale vs. Berlin 1:4
Judo Mä WK III:   SILBER Finale vs. Berlin 2:3
 
„Der Finaleinzug der Judodamen war unglaublich, wenn man bedenkt, dass unsere Schule nur drei von fünf Gewichtsklassen besetzen konnte. Die Schülerinnen überzeugten mit Willensstärke und waren sogar kurz davor die Goldmedaille in den Händen zu halten. Das Finale ging mit 2:3 denkbar knapp verloren.“ Andy Poltrock
 
Leichtathletik Ju WK II:    BRONZE
 
„Der dritte Platz der Leichtathletik-Jungen kam für uns völlig überraschend. Wir hatten mit Ausfällen und Umbesetzungen zu kämpfen und deshalb zuvor auf die Plätze 5 oder 6 geschaut. Zudem ging unsere Wettkampfsaison seit Mai. Umso erfreulicher ist dieser tolle Erfolg für uns.“ Rico May
 
Fußball Ju WK II: Bronze
Fußball Ju WK II: 7. Platz
 
„Die WKII wurde mit Mainz, Bremen und Leipzig in eine sehr schwere Gruppe gelost, kam dort durch großen Kampf und auch mit etwas Glück bis ins Halbfinale, wo man schließlich dem späteren Sieger München unterlag. Aufgrund der vielen Ausfälle war der 3. Platz überraschend und umso schöner.“ Dirk Wachsmuth
 
Badminton WK II:      BRONZE
Badminton WK III:    6. Platz
 
„Erfreulich ist, dass wir auch in diesem Jahr beim Bundesfinale eine Medaille gewinnen konnten. Gerade nach der knappen Halbfinalniederlage gegen Kaiserslautern, ist die Leistung im Spiel um Platz 3 sehr positiv einzuschätzen.“ Matthias Jauk
 
Basketball WK II: BRONZE
 
„Das Halbfinale musste man gegen die deutlich überlegenen Baden-Württemberger aus Ulm, die späteren -außer Konkurrenz spielenden- Bundessieger, abgeben. Im kleinen Finale stand dann wieder Frankfurt (im vierten Spiel des Tages!) als Gegner fest und konnten durch eine Energieleistung (zwischenzeitlich lagen unsere Jungs mit 13 Punkten zurück), in 2x10 Minuten, mit 34:33 geschlagen werden.“ Oliver Golla
Diese Bilanz kann sich sehen lassen. Einen besonderen Dank möchte ich an die Sportlerinnen und Sportler richten, die über sich hinauswuchsen, die wie im Elfmeterschießen auch manchmal das notwendige Quäntchen Glück hatten, aber letztendlich alles für den Erfolg getan haben. Ein ebenso großes Dankeschön ist an die betreuenden Lehrer und Trainer gerichtet: Heike Röppnack, Rico May (Leichtathletik), Andy Poltrock (Judo), Dirk Wachsmuth, Reiner Stoya, Christian Fröhlich (Fußball männlich) Dr. Michael Zahn (Fußball weiblich), Oliver Golla (Basketball), Mattias Jauk, Jürgen Heller (Badminton). Alle haben mit ihrem Engagement, mit ihrer Trainingsarbeit in ihren Sportarten und ihrer Fachkompetenz ebenso zum Erfolg beigetragen. 
Habe ich zu Schuljahresbeginn 2017/18 von allen Schülerinnen und Schülern ein bewussteres Arbeiten und mehr Leistung eingefordert, so ist die Antwort darauf im Bereich Schulsportwettbewerbe sehr deutlich. Wünschen wir allen Beteiligten, dass dieser Schwung auch auf die Vereins- und Verbandsebene übertragen werden kann.
 
Uwe Rost
Schulleiter
 
 
Kennenlern-Klassenfahrt Klasse 5 nach Bad Sulza

In der vergangenen Woche fand von Mittwoch bis Freitag die Kennenlern-Klassenfahrt unserer neuen 5. Klasse statt. Die Reise führte die 14 Schülerinnen und Schüler sowie die Klassenleiterin Frau Fiebig und Herrn Müller als zweiten Betreuer nach Bad Sulza in die dortige Jugendherberge.

Nach einer kleinen Anreise-Odyssee erreichten die beiden Kleinbusse, die von der Schule bzw. dem Thüringer Ringer-Verband (Vielen Dank!!!) gestellt worden sind, ihr Ziel und nach einer kurzen Einweisung ging es bei perfektem Wetter auch schon nach Großheringen zur Schlauchboot-Tour auf der Saale gen Bad Kösen. Vom ehemaligen Olympiateilnehmer (Atlanta, 1996) im Zweierkanadier, Manfred Berro, gab es eine Fülle an Informationen nicht nur rund ums Paddeln, sondern auch über die Region sowie deren Flora und Fauna. Wusstet Ihr, dass die Kilometrierung von Flüssen nicht flussauf- sondern -abwärts erfolgt? Einige ganz Mutige nutzten sogar die letzten Flussmeter zum Baden in der Saale. Dabei war es viel kälter als nach der Rückfahrt im Freibad von Bad Sulza, wo das Wasserthermometer bei 23 Grad Celsius stand und für einen tollen Badeaufenthalt sorgte.
Zurück in der Jugendherberge taten sich einige leichter beim Tischtennis und Entern der Außenanlagen als beim Beziehen der Betten, das noch bei manchem einiger Übung bedarf.
Nach dem Abendessen wurde der erste Tag im Beisein einiger Eltern am Lagerfeuer inkl. Stockbrot-Verzehr bei Musik (Danke, Frau Fiebig!) und Gesang (sogar die Eltern sangen mit) bis zur Nachtruhe nicht lang. Im Gegenteil: alle mussten sich dann richtig ranhalten, dass die herbergsvorgeschriebene Nachtruhe auch pünktlich eingehalten wurde. 
Der Donnerstag stand im Zeichen eines Ausflugs zur Eckartsburg in Eckartsberga. Dass anfänglich Petrus ein wenig die Schleusen öffnete, konnte uns nicht davon abhalten, nach einer kurzen Besichtigung der Burg mit seinem Turm, der einen tollen, wenn auch zugigen Ausblick über das Ilmtal, die Finne bis weit ins Sömmerdaer Land bot, die Freizeitmöglichkeiten in Gänze in vollen Zügen auszunutzen: Zuerst rasten auf der Sommerrodelbahn einige mit derartigem Affenzahn hinunter, dass neben den Schlitten auch der Bahnrekord wackelte. Dann schaffte der ein oder andere beim Bungee-Trampolinspringen sogar einen doppelten Rückwärtssalto, ehe der anspruchsvolle Minigolf-Parcours nicht wenige zum Verzweifeln brachte…
Ganz schön erschöpft kehrte man des Nachmittags erneut in Bad Sulza ein, wo sich eine größere Gruppe im Saal zu einer ausgedehnten Brettspielrunde versammelte, ja so etwas kann auch heute noch SchülerInnen fesseln ;-) Und zwar so sehr, dass nach dem Abendessen die ganze Klasse zusammen „Werwolf“ spielte. Sogar die Mobiltelefone waren dabei völlig überflüssig!
 
Tja, am Freitagmorgen hieß es dann schon wieder Sachenpacken, Zimmerreinigung (oh weh, wenn ich an Zimmer 5 denke…) und Abfahrt gen Jena. Herr Rost als Herbergsleiter fand dabei (fast) nur lobende Worte. 
Eine tolle Klassenfahrt mit vielen bleibenden Eindrücken endete dann mittags in unserem Sportgymnasium.
 
Und das ist unsere Klasse 5: Florian, Elias, Laure, Tim, Clara, Til, Joline, Magnus, David, Malte, Benno, Konstantin, Aspasia und Leopold   
 
 
Trainingslager 2017 in „Nederland“
Eines vorweg: Es war superschön aber megaanstrengend. Vom 16.6 bis 23.6.2017 (im übrigen Pauls und mein Geburtstag) sind wir in das diesjährige Trainingslager nach Holland gefahren. Wir, die Badmintongruppe des Sportgymnasiums,  haben in einem riesigen Ferienhaus gewohnt. Drumherum war ein sehr großer Garten mit einer Fußballwiese. Das Außengelände war spitze.
Unser Tag startete häufig mit einem Morgenlauf. Kein Läufchen, sondern Strecken von 3,2 bis 5 Kilometer! Nach dem Lauf gab es immer Frühstück, natürlich gesund (Obstsalat mit Joghurt und Nüssen)! Das Essen haben wir immer selbst gekocht. Jedes Team war einmal dran und hat jede Mahlzeit selbst zubereitet, Frühstück, Mittag und Abendbrot. Mein Team war am Mittwoch verantwortlich.  Es gab tolle Sachen. Jetzt weiß ich wie Quiche geht. Für mich war es eine tolle Sache zu erfahren, wie man gesund kocht und wie das alles in der Küche funktioniert. Unser Oberchefkoch war, wie jedes Jahr, Herr Heller. 
Nach dem Frühstück wurden wir am ersten Tag in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe trainierte mit Mathias und die andere mitLana. Bei Mathias gab es viele Mobility-Übungen. Am Anfang der Woche hat er mit uns allen einen Beweglichkeitstest gemacht, um am Ende festzustellen, ob sich was gebessert hat. Bei Lana haben wir Pendelläufe, 200-m-Sprints und in Parcours trainiert. Parcourstraining setzt sich aus verschiedenen Sprüngen, Koordinationstraining und Zielwurfübungen zusammen. 
Die sportlichen Höhepunkte waren aus meiner Sicht Laufkraft und die „misslungene“ Strandeinheit. Dabei waren wir zwar nicht sportlich aktiv aber umso größer war der Spaß als es begonnen hat, zu regnen und zu gewittern. Diese Strandeinheit wurde vom Regen davongespült. 
Aber natürlich haben wir in dieser Woche auch noch was anderes als Sport gemacht. Das große Thema neben dem Sport lautete Teamspiele. Jedes Team hat sich bereits vor der Fahrt ein Teamspiel  überlegt. Sechs Teams, sechs Spiele. Und ein bisschen mehr, denn alle Trainer haben sich weitere Spiele ausgedacht.
Am coolsten fand ich das Floßbauen. Dabei haben zwei große Teams jeweils ein Floß gebaut. Die Flöße bauten wir aus Holzpfählen, Seilen und vier großen Wassertonnen. Dann ging´s los! Jedes kleine Team sollte auf Zeit die gleiche Strecke im See zurücklegen. Das Lustigste daran war, dass Pferde im See badeten und auch ihr Geschäft darin erledigten. Mir hat es mit einigen anderen so viel Spaß gemacht, dass wir noch eine Runde gedreht haben. Auf dem Weg ist das Floß natürlich kaputt gegangen und wir mussten es bis zum Ufer ziehen. Das war sehr lustig und auch ein bisschen abenteuerlich (genau mein Geschmack), denn wir mussten ja durch die Kacki der Pferde schwimmen.
Dieses Trainingslager war: anstrengend, herausfordernd,einfallsreich,lustig,wunderbar und vor allem perfekt! Das ist eben mein Verein!
 
Clara Gründel (5. Klasse Sportgymnasium)
 
 

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 135

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 129

Warning: Illegal string offset 'active' in /www/htdocs/v126370/joomla/templates/douxconnective/html/pagination.php on line 135
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 56