douxla logo
DecreaseDefaultIncrease

   

 

Fußballerinnen des Sportgymnasiums Jena siegen erneut souverän in den Landesfinals
Geschrieben von: Michael Zahn   

„Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin.“ erklang es fast schon traditionell nach den Siegerehrungen in den Landesfinals in Jena. Es waren die zwei Mädchenmannschaften des Sportgymnasiums Jena, die erneut souverän in den beiden Wettkampfklassen die Landesfinals gewannen und sich somit für das Bundesfinale in Berlin qualifizierten. Dort stand man bekanntlich 2011 sogar in den beiden Finalspielen und konnte dort einen 1. und 2. Platz erringen. Dementsprechend hoch waren die Erwartungshaltung und die Konzentration von Beginn an.

Die „großen“ 14- bis 16-jährigen Mädchen siegten souverän in den Spielen gegen Apolda 10:0, gegen Sömmerda 15:0 und gegen Gera 7:0. Im Team von Sportlehrer Dr. Michael Zahn kamen folgende Spielerinnen zum Einsatz: Vanessa Fischer, Marie-Luise Ludwig (2 Tore), Maria Pelzer, Jasmin Herbst (1), Sarah Lange, Celine Schöppe (2), Maxi Krug (4), Anne Krafczyk (5), Lina Hausicke (10) und Marie Kristin von Carslburg (8).

Auch die „kleinen“ 12- bis 14-jährigen Mädchen blieben verlustpunktfrei und siegten gegen das Angergymnasium Jena 8:0, gegen Kaltensundheim 2:1, gegen Erfurt 3:0 und gegen Worbis 5:0. Hier kamen folgende Talente zum Einsatz: Anne Güther (2), Celine Brandt (5), Laura Siegler (3), Michelle Klinger (4), Tina Kremlitschka, Elea Krabbes (1) Marie-Luise Hanke (3). Dieses Team wurde in diesem Jahr von Sportlehrer Thomas Müller betreut.

In Berlin misst man sich dann mit den 15 weiteren Landessiegern. Beide Jenaer Mannschaften streben erneut einen Medaillenplatz an, will man dort auch mit Nachdruck die positiven Entwicklungen im Jenaer Nachwuchszentrum des Mädchenfußballs nachweisen.